Zu Besuch bei Herrin Ayla

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zu Besuch bei Herrin Ayla

      Sie ist schön, groß, super Figur, Augen zum verlieben. Herrin Ayla tut das, was sie sagt. Ihre Dominanz ist nicht gespielt. Das merkt der Sklave sofort in der ersten Sekunde der Session. Eiskalt macht sie ihm klar, wer hier das sagen hat. Wer es sehr hart bis extrem hart will ist bei ihr genau richtig. Nach langjähriger Erfahrung im Vollkontakt-Thaiboxen, hat sie alle technischen Fähigkeiten, einen Masochisten richtig zusammenzutreten und zuschlagen. Hier kennt sie auch keine Skrupel und langt richtig zu. Herrin Ayla tritt und boxt dir in Genitalien, Bauch, Flanken, Oberschenkel (was erstaunlich weh tut, dass man nicht mehr stehen kann), aber auf Wunsch auch ins Gesicht. Also eigentlich überall hin. Sie hat aber durch ihr jahrelanges Training die absolute Kontrolle über die Stärke der Kicks und Schläge. Man sollte sich also genau überlegen, was man sich wünscht. Herrin Ayla läßt es wahr werden. Aber keine Sorgen. Auch für devote oder softere Spiele ist sie offen. Leider hatte sie momentan nur ein normales Zimmer zur Verfügung, ohne Andreaskreuz, oder gar das SM-Zimmer 120, aber bald wird sie im Studio anzutreffen sein.

      Also wer wirklich gnadenlos hartes treten, boxen sucht ist bei Herrin Ayla genau richtig. Sie ist in ihrem Tun eiskalt und zeigt kein Mitgefühl. Bei ihr wird nicht gespielt, hier wird es ernst.

      Gruß euer Andy

      erospark.de/damen/ayla/3827
    • Sorry ladybug2. Aber da täuscht du dich leider. Ich könnte mich nur nicht entscheiden in welchem Teil ich es veröffentlichen soll. Außerdem weiß ich nicht, was du sonst dran auszusetzen hast. Schließlich war ich gestern dort wollte nur darstellen, wer diese Art von SM sucht, ist bei Herrin Ayla richtig. Nicht mehr nicht weniger.
    • Ich habe (gottseidank) zwar nur die sanfte Ayla kennenlernen dürfen, aber was Andy da berichtet klingt für mich plausibel, denn aus dem, was sie mir erzählt hatte, konnte ich schließen, dass sie sowohl körperlich einstecken als auch austeilen kann (und mag). Ich finde solche Gewaltgelüste zwar etwas verstörend, aber wenn ihr schon dabei seid, dann übertreibt es nicht und brecht ihr nicht wieder ne Rippe X/
    • Lieber Marquis,
      Du solltest schon richtig stellen, dass sie es nicht anbietet einzustecken . Sie ist keinesfalls devot, dass merkt man sobald man mit ihr spricht. Kommt etwas böse rüber, wegen dem Blick. Ist aber nett, ist offen, sehr klug und witzig. Aber lässt sich nicht dominieren. Sie lässt sich nichts gefallen, dass mit der Rippe ist privat passiert. ( richtig zuhören )

      Bin mittlerweile Stammgast bei Ayla, sie ist immer die ersten zwei Wochen in einem Monat da. Das nutze ich dann natürlich aus. Es lohnt sich immer wieder aufs neue. Es lässt nichts nach und sie hat Spaß dabei. Stehe total auf Riesen Möppse die sie halt hat, glaube sogar die größten im Eros. Sind Mega gut gemacht ( Gesicht rein drücken, kein Problem ) . War am Anfang etwas schüchtern, sie hat mir die Schüchternheit genommen. Redet mit einem, ergreift Initiative. Alles im allem sie kann mit jeder Art von Mensch gut umgehen. Ein Besuch oder mehrere lohnen sich. Viel Spaß :)